Donau - Der Marchfeldkanal


Der Marchfeldkanal zweigt im Bereich Nordende der Donauinsel von der Donau

ab und mündet in Deutsch-Wagram in den Rußbach.

Der Marchfeldkanal darf mit Booten befahren werden,

die mit Muskelkraft betrieben werden.

Es gilt allerdings im gesamten Bereich des Marchfeldkanals Badeverbot.

Der Marchfeldkanal zeichnet sich durch eine ganzjährig konstante Wasserführung aus

und kann mit dem Kanadier in beide Richtungen befahren werden.

 

Die hier beschriebene Tour stellt eine Tagestour dar, bei der Start- und Endpunkt gleich sind und bei der nur ein Wehr (aufwärts) umtragen werden muss. Vor allem im Herbst ist die Tour sehr zu empfehlen.

"Indian Summer" in Wien.
"Indian Summer" in Wien.
"Indian Summer" in Wien.
"Indian Summer" in Wien.

Pausenplatz.
Pausenplatz.

Wenn dazwischen nicht die Gebäude wären, könnte man glauben in der Wildnis zu sein.

Pausenplätze gibt es vor allem bei den flachen Stellen an den Innenkurven.

Startpunkt ist die Tilakstraße (eine Seitenstraße von der Stammersdorfer Straße) Dort kann man parken und es gibt genug Platz für die Boote. Von dort geht es stromaufwärts unter der Stammerdorfer Straße durch, am Heeresspital vorbei und so weiter. Obwohl der Marchfeldkanal größtenteils im Stadtgebiet von Wien verläuft, ist davon wenig zu merken, die Ufer sind sehr naturbelassen. Nur wenn eine Straßenbahn oder ein Bus gerade eine Brücke überquert, lässt sich der Stadtcharakter erkennen.

Ein Bus der Wiener Linen (32A) überquert die Brücke der Strebersdorfer Straße.
Ein Bus der Wiener Linen (32A) überquert die Brücke der Strebersdorfer Straße.

Weiter geht es unter den Brücken der Brünner Straße, Strebersdorfer Straße und Prager Straße durch. Nach der Brücke Prager Straße wird die Strömung stärker und es ist angeraten sich durch Ausnutzung der Kehrwasser helfen zu lassen. Die Mühe zahlt sich aber aus, weil bald danach kommt ein kleines (Tunnel-)Wehr, welches aufwärts umtragen werden muss. (Abwärts kann es dann befahren werden.)

"Tunnel"-Wehr: Aufwärts tragen, abwärts fahren.
"Tunnel"-Wehr: Aufwärts tragen, abwärts fahren.
"Tunnel"-Wehr: Aufwärts tragen, abwärts fahren.
"Tunnel"-Wehr: Aufwärts tragen, abwärts fahren.

Danach kommen zwei offene Wasserflächen, die man beide befahren kann. Am Ende dieser Flächen kommt ein stark betonierter Teil,

 

Offene Wasserfläche mit Sicht auf den Leopoldsberg und Kahlenberg.
Offene Wasserfläche mit Sicht auf den Leopoldsberg und Kahlenberg.
Sehr Kanal-artig. Der Vekehrsspiegel ist für die Radfahrer.
Sehr Kanal-artig. Der Vekehrsspiegel ist für die Radfahrer.

nach dessen Ende würde der Marchfeldkanal noch parallel zur Donau aufwärts bis zum Einlass gehen.

Dazwischen wäre noch ein Wehr und auch die Strömung wird dort stärker, deswegen drehe ich knapp nach der Betonstrecke um.

 

 Für den AOC Christoph Karl

 

(Bildquelle C.Karl)