Da werden gleich Mehrere satt


"Tomas´ Chilitopf mit Polentabrot im DutchOven" 

 

Das Chili kann klassisch als "Chili con Carne" mit Hackfleisch zubereitet werden, für die vegetarische Variante kann für die Konsistenz auch Sojagranulat, Linsen oder Kichererbsen verwendet werden.

Das Grundrezept vom Chili für 8 Personen: 800g Faschiertes, 1 Paprika, 2 Knoblauchzehen, je 1 Dose Mais - rote und weiße Bohnen - gewürfelte Tomaten, Paprikapulver, Thymian, 2 Zwiebeln, Rindsuppe (falls vorhanden), Chili als Pulver und Frisch je nach gewünschter Schärfe, Salz und Pfeffer, Öl.

 

Für das Chili werden mit etwas Öl die fein gewürfelten Zwiebeln und das Faschierte Fleisch angebraten, danach kommt der Knoblauch, die gewürfelten Tomaten und Paprika dazu und wird mit etwas Rindsuppe oder Wasser abgelöscht. Nun diese Mischung mit Salz, Pfeffer, Thymian, und Chili abschmecken. Den Dutch-Oven kann dazu offen lassen und nur mit Unterhitze befeuern, damit sich die Flüssigkeit etwas einkochen kann. Nach etwa 20 Minuten kommen die restlichen Zutaten wie Mais und Bohnen dazu und man lässt die Mischung weiter einkochen, bis an der Oberfläche keine Flüssigkeit mehr steht.

Polenta vorbereiten: 10 EL Butter, 1200ml Suppe, 240g Polenta (Maisgries), Salz und Pfeffer.

Die Suppe mit der Butter aufkochen, Maisgrieß einrühren und unter Rühren schön quellen lassen, salzen und pfeffern.

Der Polenta soll nun auf dem Chili mit Oberhitze gebacken werden. Damit sich der Polenta dabei nicht mit zu viel Flüssigkeit ansaugt, kann man als Zwischenschicht Nachos einstreuen. Nun den Polenta in gleichmäßiger Dicke einfüllen und mit geriebenem Hartkäse wie Parmesan bestreuen.

Nun kommt der Deckel drauf und es wird mit Oberhitze (10-12 Briketts - je nach Topfgröße) gebacken, bis der Polenta schön angebräunt ist. Unter dem Topf noch 3 Briketts zum Warmhalten des Chilis belassen.



"Woif´s Lasagne-Torte im Speckmantel"

 

Zutaten für 8 Portionen:

2 Pkg. Speckstreifen zum Auslegen des Topfes

24 Stk Lasagneblätter

400 g Gouda (gerieben, zum Bestreuen)

 

ZUTATEN FÜR DIE BECHAMELSAUCE

4 EL Butter, 4 EL Mehl, 1/2 l Milch, 2 Prise Muskat, 2 Prise Pfeffer (weiß)

 

ZUTATEN FÜR DIE BOLOGNESESAUCE

500 g Rinderfaschiertes, 2 Stk Zwiebel (gehackt), 2 Stk Knoblauchzehen (gepresst), 2 Stk Karotte (gehackt), 2 Dose Tomaten,

10 EL Tomatenmark, Prise Salz, Oregano, Basilikum, Thymian, Pfeffer, Öl

  • Bolognesesauce: Öl in einem Topf erhitzen, Faschiertes darin anrösten. Zwiebeln, Karotte und Knoblauch fein hacken, dazugeben und weiter anbraten. Tomaten und Tomatenmark sowie das Ketchup und alle Gewürze dazu und auf kleinster Stufe ca. 10 Min. köcheln lassen.
  • Bechamelsauce: Butter in einem Topf zerlassen, Mehl zufügen, mit einem Schneebesen sofort umrühren. Jetzt ganz langsam, unter ständigem rühren die Milch zufügen. Langsam aufkochen und rühren bis die Sauce dicklich ist. Mit Muskat und weißem Pfeffer würzen.
  • Lasagne: Den Dutch-Oven mit Speck auslegen. Nun abwechselnd die Lasagneblätter, darauf  Bechamelsauce und Bolognesesauce einschichten, mit den Lasagneblätter beginnen, danach die Saucen usw. - mit der Bolognesesauce abschließen.

Ganz zum Schluß kommt auf die letzte Schicht Bolognesesauce geriebener Käse wie Gauda oder Parmesan. Nun mit den, aus dem Topf hängenden Speckstreifen zudecken.

Danach den Dutch-Oven mit Ober und Unterhitze befeuern - Backzeit bei ca. 180° für 30 Minuten.

(Tipp: als Tortengarnierung kann man Käsestreifen mit Keksausstecher und Kirschtomaten verwenden)



"Woif´s Boeuf Bourguignon im DutchOven"

Boeuf Bourguignon ist ein Schmorgericht aus dem französischen Burgund. Diese Gegend ist bekannt für ihren Wein und auch die Rinderzucht. Das sind auch gleichzeitig die Hauptzutaten für das französische Fleischgericht, die ihm auch den Namen geben: Rindfleisch (Boeuf) und Burgunderwein (Vin Bourguignon).

 

Zutaten für 8 Portionen:

  • 2,5 kg Wadschinken
  • 1 l Burgunder Rotwein
  • 500 ml Rinderfond
  • 500 g Champignons
  • 300 g Speckwürfel
  • 12 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Karotten
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz

 

Zunächst wird das Fleisch pariert (von überschüssigem Fett, Sehnen und Silberhaut befreit). Danach wird der Wadschinken in etwa 4x4cm Würfel geschnitten. Das ist ein wenig Arbeit, die sich aber lohnt! Weiter geht es mit dem Gemüse. Die Champignons werden geputzt und halbiert. Die Karotten werden in Stücke geschnitten und die Schalotten werden abgezogen. Die Knoblauchzehen werden abgezogen und grob gehackt. Aus den frischen Kräutern und den Lorbeerblättern wird mit einem Stück Küchengarn ein Gewürzstrauß gebunden.

Nun ist es an der Zeit die Briketts für den Dutch Oven durchzuglühen. Dafür werden 18-20 Briketts in einem Anzündkamin durchgeglüht (je nach Wind und Temperatur). Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, werden 12 Stück unter den Dutch Oven gelegt und die restlichen 6 werden unter dem Deckel gelegt. Nun werden 3 EL Öl im Dutch Oven erhitzt und die Speckwürfel darin angebraten und anschließend portionsweise die Fleischwürfel. In der Zwischenzeit wird die Butter im Deckel erhitzt und die Schalotten werden darin mit etwas Zucker karamellisiert. Zum Schluss werden noch die Champignons zu den Schalotten gegeben und kurz mit angebraten. Die Schalotten und Pilze werden aus dem Deckel genommen und beiseite gestellt. Nun wird der Knoblauch, die Möhren und das Tomatenmark in den Dutch Oven gegeben und kurz angeschwitzt. Das Fleisch und die Speckwürfel werden wieder hinzugegeben und das Ganze wird mit dem Wein abgelöscht und mit dem Rinderfond aufgegossen. Jetzt wird der Gewürzstrauß, sowie das Salz und der Pfeffer mit in den Topf gegeben, die karamellisierten Schalotten und die Champignons dazu gegeben und gut durchgerührt. Der Deckel wird mitsamt den 6 glühenden Briketts auf den Topf gegeben und das Boeuf Bourguignon muss nun etwa 3 Stunden schmoren. Je nach Wind, Wetter und verwendetem Brennstoff, müssen ggf. Briketts nachgelegt werden.